Sie sind hier: 

Auslandsaufenthalt mit einem Stipendium von ERASMUS+

Lukas Müller, Foto: privat

Auch in diesem Jahr hat das BilSE-Institut in Zusammenarbeit mit den Fachschulen und Ausbildungsbetrieben des Landes Praktika im Ausland beworben und für Azubis der grünen Berufe organisiert. Leider war das durch die Pandemie vorgegebene Zeitfenster sehr klein, so dass viele interessierte Azubis das geplante Praktikum verschieben mussten und im kommenden Jahr starten wollen. Für einen Azubi von Grönfingers, Rostocks Gartenfachmarkt,  war jedoch der goldene Oktober genau richtig. Er wurde in der Gartenbauschule Langenlois in Österreich für 3 Wochen willkommen geheißen und durfte dort lehrreiche Erfahrungen im internationalen Team sammeln. Lukas Müller nahm viele bleibende Erinnerungen mit nach Hause und beschrieb seinen Aufenthalt wie folgt: „Es waren 3 tolle Wochen voller Wissen und Freude! Gerne wieder!“

Das Projekt Konzepte Internationale Bildung für Auszubildende und Ausbilder fördert gemeinsam mit der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung und dem EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ den europäischen Gedanken dieser jungen Generation und stabilisiert den internationalen Aspekt ihrer Ausbildung.

Wir wünschen Lukas und allen Auszubildenden in Mecklenburg-Vorpommern alles Gute für die persönliche und berufliche Zukunft und hoffen gemeinsam auf das Erleben unbeschwerter Praktika in einem unserer europäischen Partnerländer in 2021.

Zurück